Der Gastrointestinaltrakt ist die entscheidende Kontaktzone des Menschen mit seiner Umwelt. Hier trifft die durch das menschliche Genom festgelegte Ausstattung des Individuums auf die Millionen von Genomen der Nahrungsbestandteile und der den Darm besiedelnden Mikroorganismen (das "Envirom"). Während das menschliche Genom durch die Sequenzierung in seinen Grundzuegen erschlossen werden konnte, sind die Funktionalitaeten des Enviroms nicht einmal ansatzweise bekannt. Sicher ist jedoch, dass sich Mensch und mikrobielle Umwelt in einem Dialog befinden, der durch enge Gesetzmaessigkeiten geregelt wird. Die individuelle Flora entsteht nicht zufällig. Auch wesentliche Zivilisationserkrankungen haben Ihre Ursache am ehesten in langfristigen Veraenderungen der Darmflora. Die Bedeutung der Darmflora fuer die Medizin der Zukunft ist daher sehr groß. Hier bieten sich Ansatzpunkte zur frühen Intervention insbesondere der gezielten Prävention.

Prof. Dr. med. Stefan Schreiber | Präsident DePROM

Schon immer hatte der Verdauungstrakt im Denken der Menschen eine herausragende Bedeutung. Eine daraus resultierende übersteigerte Erwartungshaltung zu den Möglichkeiten der Beeinflussung unserer Gesundheit und im Gegensatz dazu wissenschaftlich absolut unzulängliche Kenntnisse haben den Darminhalt und die Darmflora lange Gegenstand der außerwissenschaftlichen Medizin und Naturbetrachtung sein lassen. Dies hat sich in jüngerer Zeit mit dem Advent moderner molekularer und gentechnologischer Methoden vollkommen geändert. Endlich ist es uns möglich mit Gensonden die überwältigende Komplexität der intestinalen Mikrobiota zu analysieren. Wir beginnen das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile des intestinalen Oekosystems zu begreifen, und das nicht nur im gesunden, sonden auch im kranken Organismus. Nicht nur die Analyse sondern eine rasch zunehmende wissenschaftliche Evidenz bei den Behandlungsmöglichkeiten durch moderne Therapiestudien macht die Beschäftigung mit den Inhalten und der enterischen Flora des Darms vor allem auch für den an der Basis wirkenden Arzt äußerst spannend und für die Alltagsarbeit unerlässlich.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Kruis | 1. Vizepräsident DePROM

Mag. Anita Frauwallner
2. Vizepräsidentin DePROM
Univ. Prof. DDr. Claus Muss
Generalsekretär DePROM
Dr. Gerhard Ernst Steyer
Generalsekretär Stellvertreter DePROM
Dr. Hilke Müller
Schatzmeister DePROM
Dr. Burkhard Schütz
Schatzmeister Stellvertreter DePROM